Abwesenheiten in Flow - ein kleiner Ausflug im Herbst

Abwesenheiten in FLOW: So können Ihre Mitarbeiter Urlaube beantragen

Urlaub im Herbst? Warum nicht! Auch wenn sich die meisten Beschäftigten am liebsten im Frühjahr, Sommer oder Winter eine Auszeit gönnen, kann man auch in den kühlen Monaten gut entspannen. Etwa auf einem Städtetrip oder beim Urlaub in den Bergen. Wer in seinem Job HRworks als Personal- und Zeitwirtschaftstool nutzt, hat mittlerweile die Option, seine Abwesenheiten in der neuen Oberfläche FLOW zu verwalten.

Übers Wochenende nach Madrid oder ein Ausflug in die Alpen? Wer es gerne ruhig hat, der reist dann, wenn selbst die Nachsaison vorbei ist. Zwischen Anfang Oktober und Weihnachten bieten sich Urlaubern nämlich oft die besten Möglichkeiten, um fernab vom Touristentrubel schöne Fleckchen zu erkunden. Keine endlosen Schlangen vor Museen oder lange Wartezeiten in Restaurants - so sieht echter Urlaub aus!

Auch wenn die meisten Beschäftigten ihren Herbst- und Weihnachtsurlaub für dieses Jahr bereits beantragt haben, gibt es für HRworks-Anwender eine Neuerung. Ab sofort können diese ihre Urlaubswünsche nicht nur in der gewohnten Oberfläche bearbeiten, sondern auch in FLOW, der neuen Benutzeroberfläche von HRworks. Wie man in das neugestaltete Interface gelangt, erfahren Sie hier.

Alle freien Tage auf einen Blick - mit dem Urlaubskonto

Die “Abwesenheiten” in FLOW finden sich unter dem Menüpunkt “Zeitwirtschaft”. Genauso übrigens wie die Funktion “Krankmeldungen”, die wir bereits neulich an dieser Stelle erläutert haben.  Wählt man nun im Menübaum “Abwesenheiten” aus, so öffnet sich rechts das entsprechende Dashboard.

Was als Erstes ins Auge sticht, ist das Urlaubskonto. Denn hier wird farblich dargestellt, wie der diesjährige Urlaub des Mitarbeiters verplant beziehungsweise aufgeteilt ist. Neben den bereits genehmigten Urlaubstagen finden sich hier auch die noch verfügbaren Tage sowie Urlaubswünsche, die beantragt aber noch nicht genehmigt wurden. Außerdem kann der Mitarbeiter sehen, welche seiner Urlaubsanträge sich noch in Erfassung befinden. Das sind jene Urlaubsanträge, die er noch nicht fertig ausgefüllt oder zur Genehmigung an seinen Vorgesetzten weitergeleitet hat.

Abwesenheiten in Flow

Unterhalb des Urlaubskontos sind alle Abwesenheiten nochmals einzeln aufgelistet. Der Mitarbeiter sieht dort jeden Urlaubsantrag sowie den dazugehörigen Status. Hier kann der Mitarbeiter auch weitere Aktionen vornehmen. Er hat die Möglichkeit, bereits genehmigte Urlaube zu stornieren, beantragte Urlaube zu ändern und in Erfassung befindliche Urlaube fertigzustellen. Im großen Fenster rechts davon, das den Namen “Jahresurlaub” trägt, können Mitarbeiter ihre jeweiligen Anträge bearbeiten.

Abwesenheiten in FLOW umfassen auch Mutterschutz und Elternzeit

Wenn man eine neue Abwesenheit im Urlaubskonto erstellt, hat man mehrere Möglichkeiten. Denn zu den “Abwesenheiten” zählen nicht nur Urlaube und Ferien, sondern auch anderweitige Beschäftigungspausen wie Mutterschutz, Kuraufenthalte oder Elternzeit. Auch der Überstundenabbau lässt sich über die Maske verwalten und theoretisch sogar ein Sabbatical. Egal also auf welche Weise ein Mitarbeiter seinem Arbeitgeber fernbleibt - er kann dies in HRworks eintragen und von seinem Vorgesetzten genehmigen lassen.

FLOW verbindet das Nützliche mit dem Schönen

Wenn Sie HRworks bisher nur vom Hörensagen kennen oder interessehalber mal in unsere Software reinschnuppern wollen, dann holen Sie sich einen kostenlosen Testzugang. Probieren Sie die erfolgreiche Universal HR Software einfach selbst aus! Auch die neue Benutzeroberfläche FLOW steht Ihnen im Demo-Account zur Verfügung.