Seat Deutschland GmbH ist Kunde von HRworks - Das Unternehmen für Human Resources Software - Onboarding - Arbeitszeiterfassung - Stellenausschreibung - Bewerbermanagment Software

Kundenstimme

Wir sehen die Installation des Systems HRWorks sehr positiv. Unsere Mitarbeiter können jederzeit über das Internet Ihre Urlaubsanträge, Reisekostenabrechnungen, etc. vornehmen. Ein weiter positiver Aspekt ist die kontinuierliche Aktualisierung der gesetzlichen Änderungen der Reisekosten.

Arndt EngelLeiter Personal AdministrationSeat Deutschland GmbH

Unternehmensinfo

Seat Deutschland GmbH

SEAT – die sportliche Marke des Volkswagen Konzerns

Die Marke SEAT – ein Tochterunternehmen des Volkswagen-Konzerns – steht für Fahrzeuge, die durch ihr attraktives Design und ihre Sportlichkeit bestechen: “SEAT auto emoción”. Seit vier Jahren gehört SEAT zur Audi Markengruppe – gemeinsam mit Lamborghini und Audi.

SEAT hat sechs Modellreihen im Programm: die Großraumlimousine Alhambra, den Sport-Van Altea, den Kraftsportler Leon, die Mit-telklasselimousine Toledo sowie die dynamischen Allrounder Ibi-za und Cordoba.

Altea und Toledo, 2004 auf den Markt gebracht, sind die ersten Fahrzeuge der neuen Marke SEAT. Sie wurden innerhalb der Audi Markengruppe entwickelt. Mit dem neuen Leon folgte 2005 ein weiterer Meilenstein. Im Frühjahr 2006 wurde die Ibiza Baureihe umfassend modifiziert.

Knapp zwei Drittel der SEAT-Produktion werden exportiert, der Großteil davon in europäische Märkte. Weltweit ist SEAT mit über 3.000 Verkaufs- und Service-Stützpunkten in insgesamt 74 Ländern auf allen fünf Kontinenten vertreten.

Im vergangenen Jahr wurden 405.019 SEAT Fahrzeuge produziert. Zentrale Produktionsstätte ist das Werk Martorell, das wegen seiner hoch entwickelten Logistik-Systeme und der flexiblen Produktionsabläufe zu den fortschrittlichsten Europas zählt. Täglich laufen dort über 2.000 Fahrzeuge vom Band. Außer dem Alhambra, der im Volkswagen-Werk Palmela (Portugal) montiert wird, fertigt SEAT alle Baureihen in Martorell.

Zum Jahresende 2005 beschäftige SEAT knapp 13.000 Mitarbeiter. Die Fokussierung der Marke auf innovative Fahrzeuge von heraus-ragender Qualität wird mit entsprechendem Know-how- und Kapi-taleinsatz realisiert: Rund 1.300 Menschen arbeiten im Centro Técnico, dem Forschungs- und Entwicklungszentrum der Marke. Und allein in den Jahren 2003 bis 2007 investiert SEAT über 2,4 Milliarden Euro in die Entwicklung neuer Fahrzeuge sowie in neue Produktionsanlagen.

SEAT in Deutschland

Vor 23 Jahren startete die spanische Marke ihre Verkäufe in Deutschland. Über 700.000 SEAT-Fahrzeuge sind seitdem nach Deutschland importiert worden.

2005 verkaufte SEAT 56.632 Neufahrzeuge an Endkunden. Damit wurde ein Marktanteil von 1,7 Prozent erreicht. Die positive Absatzentwicklung ist vor allem auf die Baureihen Ibiza, Leon, Altea und Toledo zurückzuführen. Der neue Sport-Van Altea entwickelte sich seit der Markteinführung Mitte 2004 zum Ver-kaufsrenner. Dieser Trend wird durch den Einsatz des neuen Leon sowie des im Frühjahr 2006 umfassend modifizierten Ibiza fortgeführt.

Der Deutsche Importeur, die SEAT Deutschland GmbH mit Sitz in Mörfelden-Walldorf, beschäftigt heute 146 Mitarbeiter. Das Ver-triebsnetz umfasst 324 Vertragshändler und 345 Service-Partner.

In einem von deutschen Herstellern klar dominierten Markt – 2005 lag ihr Marktanteil bei 65 Prozent – setzt SEAT auf Differenzierung und unverwechselbare Eigenständigkeit: Der kommunikative Auftritt, der sich konsequent an der Markeniden-tität “SEAT – auto emoción” ausrichtet, ist jung, frech, innovativ und lebendig, er fällt auf und hebt sich deutlich von den Aktivitäten der Wettbewerber ab. Damit trifft SEAT den Le-bensnerv seiner Zielgruppen und verbindet sich mit ihrem aktiven Lebensstil. Es sind junge Menschen – Menschen, die unabhängig vom Lebensalter jung und frech denken – manchmal unkonventionell, aber immer frisch und neugierig.