In eigener Sache: Eigentümerwechsel und neuer CEO bei HRworks

Thomas Holzer, der Gründer und Inhaber von HRworks, hat das Software-
Unternehmen an den Investor Maguar Capital verkauft. Im Zuge dessen
übergibt er die Geschäftsführung an seinen Nachfolger Markus Schunk. Für Kunden bleibt HRworks weiterhin die Top-Lösung für digitale HR-Prozesse.

Nach fast 22 Jahren hat sich Firmengründer und Geschäftsführer Thomas Holzer
entschlossen, HRworks an neue Eigentümer zu übergeben. Holzer hat sich bei der
Auswahl der neuen Eigentümer Zeit gelassen. Wichtig war ihm, dass das
Unternehmen in seinem Sinne weitergeführt wird. Mit dem Verkauf an Maguar
Capital ist dies gelungen.

Maguar Capital ist ein deutscher Private Equity Investor, der sich auf marktführende
und wachstumsstarke Software-Unternehmen in der DACH-Region fokussiert.
Gegründet wurde Maguar Capital von den Unternehmern Matthias Ick, Arno Poschik
und Gunther Thies. „HRworks ist ein tolles Unternehmen, das über viele Jahre
zahlreiche zufriedene Kunden mit seiner sehr guten Software-Lösung gewinnen
konnte und sich im deutschen Mittelstand etabliert hat“, sagt Gunther Thies.

Thomas Holzer bleibt dem Unternehmen auch nach dem Verkauf weiter eng
verbunden. Über den Eigentümerwechsel sagt Holzer: ”Ich bin überzeugt, dass
HRworks bei Maguar Capital in guten Händen ist. Die Kunden können mit der
gewohnt hohen Qualität rechnen. HRworks bleibt auch in Zukunft kompetenter
Partner, wenn es um die Digitalisierung des Personal- und Reisemanagements
geht.”

Markus Schunk, der die Geschäftsführung übernehmen wird, sieht der neuen
Aufgabe sehr positiv entgegen. “Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den
neuen Kollegen. HRworks ist eine hervorragende Personalsoftware,
die einen ausgezeichneten Ruf genießt. Thomas Holzer danke ich, dass er mir die
Fortführung der Geschäfte anvertraut.”

HRworks ist seit seiner Gründung profitabel und konnte jedes Jahr deutliches
Wachstum verzeichnen. Selbst in der Corona-Krise war das Unternehmen in der
Lage, um mehr als 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu wachsen. Mit mehr als
1.700 Kunden und über 210.000 Nutzern zählt HRworks zu den erfolgreichsten HR-
Software-Anbietern Deutschlands. Die Cloud-Anwendung eignet sich sowohl für
KMUs als auch für Großunternehmen und bietet digitale Workflows unter anderem
für Personalmanagement, Reisekostenabrechnung, Zeiterfassung und Compliance
Management.

 

Die neuesten Beiträge der HRworks-Redaktion

Mahlzeitenzuschüsse als Benefit im Lockdown

Digitale Essensmarken: Attraktives Mitarbeiter-Benefit im Lockdown

Wie können Arbeitgeber die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter…
Meet the Team: Tom aus dem Customer Success Team

Meet the Team: Tom, vom Dualen Studenten zum Customer Success Manager

Nach seinem Dualen Studium arbeitet Tom festangestellt…
Bei Borussia Mönchengladbach treibt man die Digitalisierung voran (Foto: Christian Verheyen/Borussia)

Mit diesen 3 Strategien treibt Borussia Mönchengladbach die Digitalisierung voran

Seit knapp zwei Jahren forciert Anna Hoenika die Digitalisierung…

Der kostenlose HRworks-Guide zum Thema Remote Work

Die Corona-Krise ist für alle Unternehmen eine Herausforderung. Inzwischen haben sich die meisten Firmen mit Remote Work angefreundet. Doch was müssen Arbeitgeber und Arbeitnehmer im Homeoffice beachten? Der neue HRworks Guide “Remote Rules” liefert praxistaugliche Antworten.

Es ist eine Trendumkehr im Rekordtempo: Noch vor wenigen Jahren setzten Firmen wie Google auf Wohlfühlatmosphäre am Arbeitsplatz. Die Mitarbeiter sollten mit Bällebad und Yoga-Programm, Kostenlos-Kantine und Ruheräumen dazu bewegt werden, mehr Zeit im Büro zu verbringen. Weltweit gab es Nachahmer dieser Philosophie.

Aufgrund der Corona-Krise gilt bei den Tech-Giganten im Silicon Valley (und bei unzähligen andere Firmen) nun die gegenteilige Devise: Die Mitarbeiter sollen ins Homeoffice, um eine Ausbreitung des Virus zu verhindern. Bei Twitter gilt seit Mai 2020 sogar die Policy, dass alle Mitarbeiter dauerhaft von Zuhause aus arbeiten dürfen – auch über die Corona-Zeit hinaus.

Sichern Sie sich Ihren Wissensvorsprung!

Was man jetzt wissen muss, damit Remote Work im Unternehmen klappt, erfahren Sie im eBook “Remote Rules”.

Jetzt downloaden

Das Remote-Prinzip bringt sowohl Vor- als auch Nachteile mit sich. Und dabei ist egal, ob Unternehmen in Zukunft grundsätzlich auf einen Firmensitz verzichten, oder nur einen Teil der Belegschaft aus dem Homeoffice arbeiten lassen. Alle Vorteile und Nachteile von Remote Work finden sich im eBook. Ein kleiner Auszug in aller Kürze:

3 Vorteile von Remote Work

  • Remote Work dient als Digitalisierungstreiber
  • Fachkräftemangel kann durch internationale Besetzung gelöst werden
  • Höhere Produktivität und Arbeitszufriedenheit der Mitarbeiter

3 Nachteile von Remote Work

  • Isolation und fehlende Begegnungen auf dem Flur
  • Informationsfluss im Team oder Unternehmen oft suboptimal
  • Führungskräfte können auf Distanz Mitarbeiter schlechter einschätzen

Das kostenlose eBook “Remote Rules” steht ab sofort als Download zur Verfügung. Auf über 50 Seiten erfahren Sie darin alles Wissenswerte zum Thema Fernarbeit: welche Trends, Tools und Themen jetzt angesagt sind!

Jetzt downloaden

 

Die neuesten Beiträge der HRworks-Redaktion

Reisekosten 2021: Sachbezüge und Pauschalen

Reisekosten 2021: Neue Sachbezugswerte und Auslandspauschalen

Zum Jahreswechsel gibt es auch diesmal wieder Anpassungen…

Meet the Team: Julia, Buchhalterin bei HRworks

Regelmäßig stellen wir in der Rubrik "Meet the Team"…
Remote Leadership: So geht Führung aus dem Homeoffice

Remote Leadership: 5 Tipps für erfolgreiches Führen aus dem Homeoffice

Homeoffice-Beraterin Teresa Hertwig von GetRemote begleitet…