In eigener Sache: Eigentümerwechsel und neuer CEO bei HRworks

Thomas Holzer, der Gründer und Inhaber von HRworks, hat das Software-
Unternehmen an den Investor Maguar Capital verkauft. Im Zuge dessen
übergibt er die Geschäftsführung an seinen Nachfolger Markus Schunk. Für Kunden bleibt HRworks weiterhin die Top-Lösung für digitale HR-Prozesse.

Nach fast 22 Jahren hat sich Firmengründer und Geschäftsführer Thomas Holzer
entschlossen, HRworks an neue Eigentümer zu übergeben. Holzer hat sich bei der
Auswahl der neuen Eigentümer Zeit gelassen. Wichtig war ihm, dass das
Unternehmen in seinem Sinne weitergeführt wird. Mit dem Verkauf an Maguar
Capital ist dies gelungen.

Maguar Capital ist ein deutscher Private Equity Investor, der sich auf marktführende
und wachstumsstarke Software-Unternehmen in der DACH-Region fokussiert.
Gegründet wurde Maguar Capital von den Unternehmern Matthias Ick, Arno Poschik
und Gunther Thies. „HRworks ist ein tolles Unternehmen, das über viele Jahre
zahlreiche zufriedene Kunden mit seiner sehr guten Software-Lösung gewinnen
konnte und sich im deutschen Mittelstand etabliert hat“, sagt Gunther Thies.

Thomas Holzer bleibt dem Unternehmen auch nach dem Verkauf weiter eng
verbunden. Über den Eigentümerwechsel sagt Holzer: ”Ich bin überzeugt, dass
HRworks bei Maguar Capital in guten Händen ist. Die Kunden können mit der
gewohnt hohen Qualität rechnen. HRworks bleibt auch in Zukunft kompetenter
Partner, wenn es um die Digitalisierung des Personal- und Reisemanagements
geht.”

Markus Schunk, der die Geschäftsführung übernehmen wird, sieht der neuen
Aufgabe sehr positiv entgegen. “Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den
neuen Kollegen. HRworks ist eine hervorragende Personalsoftware,
die einen ausgezeichneten Ruf genießt. Thomas Holzer danke ich, dass er mir die
Fortführung der Geschäfte anvertraut.”

HRworks ist seit seiner Gründung profitabel und konnte jedes Jahr deutliches
Wachstum verzeichnen. Selbst in der Corona-Krise war das Unternehmen in der
Lage, um mehr als 15 Prozent gegenüber dem Vorjahr zu wachsen. Mit mehr als
1.700 Kunden und über 210.000 Nutzern zählt HRworks zu den erfolgreichsten HR-
Software-Anbietern Deutschlands. Die Cloud-Anwendung eignet sich sowohl für
KMUs als auch für Großunternehmen und bietet digitale Workflows unter anderem
für Personalmanagement, Reisekostenabrechnung, Zeiterfassung und Compliance
Management.

 

Die neuesten Beiträge der HRworks-Redaktion

Mahlzeitenzuschüsse als Benefit im Lockdown

Digitale Essensmarken: Attraktives Mitarbeiter-Benefit im Lockdown

Wie können Arbeitgeber die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter…
Meet the Team: Tom aus dem Customer Success Team

Meet the Team: Tom, vom Dualen Studenten zum Customer Success Manager

Nach seinem Dualen Studium arbeitet Tom festangestellt…
Bei Borussia Mönchengladbach treibt man die Digitalisierung voran (Foto: Christian Verheyen/Borussia)

Mit diesen 3 Strategien treibt Borussia Mönchengladbach die Digitalisierung voran

Seit knapp zwei Jahren forciert Anna Hoenika die Digitalisierung…

HRworks bezieht neue Büros in Freiburg und Berlin

An gleich zwei Standorten ziehen die Mitarbeiter des HR-Software-Anbieters in neue, größere Räumlichkeiten. Notwendig wurden die Umzüge nicht zuletzt wegen des anhaltenden Wachstums, welches das Unternehmen seit Jahren verzeichnet.

Anfang August zog das Headquarter von HRworks in einen neu erbauten Bürokomplex im Freiburger Stadtteil Brühl. Dabei vergrößert sich nicht nur die Fläche um mehr als das Doppelte – auch das Bürokonzept ist ein Neues. Statt in einem Open Office arbeiten Teams und Abteilungen nun in modern konzipierten Gruppen- und Kombibüros. Die weitläufige und offene Raumgestaltung des bisherigen Büros bleibt durch die geschickte Innenarchitektur dennoch erhalten.

Der neue Standort an der Waldkircher Straße 28 liegt in einem Mischgebiet aus Wohnungen und Gewerbe. Aufgrund der hohen Dichte an Software- und Tech-Firmen gilt die Gegend als Epizentrum des sogenannten “Silicon Schwarzwald”. Unter anderem befinden sich in der Umgebung mehrere Fraunhofer-Institute, der BioTechPark Freiburg sowie der Kreativpark Lokhalle.

Umzug auch in Berlin

Bereits im Juni haben die HRworks-Mitarbeiter am Berliner Standort ein neues Büro bezogen. Und zwar im neu errichteten HGHI-Tower zwischen Spree und Großem Tiergarten. Zusätzlich zu den regulären Arbeitsräumen und -plätzen existiert im neuen Berliner Büro ein Schulungszentrum, in dem Neukunden die Software in ein- oder zweitägigen Schulungen kennenlernen.

HRworks befindet sich in einem kontinuierlichen Wachstumsprozess. In nur zwei Jahren hat sich die Mitarbeiterzahl von HRworks fast verdoppelt. Inzwischen sind an den insgesamt drei Standorten in Freiburg, Frankfurt am Main und Berlin bald 70 Mitarbeiter beschäftigt. Aktuell nutzen rund 1.600 Kunden und mehr als 200.000 User die SaaS-Anwendung von HRworks für die Reisekostenabrechnung und das komplette Personalmanagement.

Das sind die aktuellen Adressen von HRworks

Hauptsitz in Freiburg im Breisgau

Geschäftsführung, Entwicklung, Produktmanagement, Verwaltung, HR, Marketing

HRworks GmbH
Waldkircher Str. 28 // 4. Stock
79106 Freiburg

Niederlassung in Berlin 

Vertrieb, Marketing, Recruiting und Schulungscenter

HRworks GmbH
HGHI Tower
Bachstr. 12 // 3. Stock
10555 Berlin

Niederlassung in Frankfurt am Main 

Consulting, Recruiting und Schulungscenter

HRworks GmbH
Barckhausstr. 12 – 14 // 1. Stock
60325 Frankfurt am Main

 

Die neuesten Beiträge der HRworks-Redaktion

Reisekosten 2021: Sachbezüge und Pauschalen

Reisekosten 2021: Neue Sachbezugswerte und Auslandspauschalen

Zum Jahreswechsel gibt es auch diesmal wieder Anpassungen…

Meet the Team: Julia, Buchhalterin bei HRworks

Regelmäßig stellen wir in der Rubrik "Meet the Team"…
Remote Leadership: So geht Führung aus dem Homeoffice

Remote Leadership: 5 Tipps für erfolgreiches Führen aus dem Homeoffice

Homeoffice-Beraterin Teresa Hertwig von GetRemote begleitet…

HRworks startet mit mehr als 1600 Kunden und über 200.000 Benutzern ins Jahr 2020

Die Zeichen stehen weiter auf Wachstum: Durch diverse Skalierungs-Strategien konnte das Freiburger Softwareunternehmen HRworks seine Kundenzahlen abermals steigern. Mehr als 200.000 Anwender nutzen nun das Universal-Tool zur Abwicklung von Personalprozessen, Reisekosten und dem Zeitmanagement.

In absoluten zahlen gewann HRworks im Vorjahr rund 30.000 neue Nutzer hinzu. Angesichts des hart umkämpften HR-Software-Marktes stellt dies einen mehr als zufriedenstellenden Erfolg dar. Gerade bei den rund zwei Dutzend Premium-Marken – zu denen sowohl Komplettpakete als auch Einzellösungen zählen – konnte HRworks seine Stellung nicht nur behaupten, sondern massiv ausbauen. Das deutliche Plus ist dabei kein Zufall, sondern das Ergebnis eines arbeitsintensiven Jahres.

HRworks: Neue Funktionen, neue Formate

Mehrere Faktoren haben zu dem deutlichen Zuwachs an HRworks-Nutzern beigetragen, darunter eine crossmediale Markenkampagne sowie Investitionen in Personal und Infrastruktur. Aber auch das Produkt selbst ist gewachsen: Im vergangenen Jahr kamen mehrere Funktionen in der Universal-Software von HRworks hinzu, etwa der Arbeitsvertragsgenerator und ein Workflow für A1-Bescheinigungen. Mit der neuen Benutzeroberfläche FLOW, die im Sommer 2019 in einer Beta-Version ausgerollt wurde, lassen sich Personal- und Buchhaltungsprozesse noch schneller durchführen.

Des Weiteren haben sich die bekannten Fachmessen in ganz Deutschland sowie die kostenlosen Webinare auf hrworks.de bewährt: Im direkten Kontakt mit Kunden und Interessenten konnte die Universal-Software stets überzeugen.

Mit den Anwendertagen hat HRworks zudem ein neues Format geschaffen, bei dem nicht nur das eigentliche Produkt im Vordergrund steht, sondern Personaler sich auch untereinander vernetzen können. Die beiden Termine in München und Frankfurt waren in kürzester Zeit ausgebucht.

Auch 2020 bringt mehrere Neuerungen: an den Standorten Freiburg und Berlin ziehen die Mitarbeiter in größere Büros. Darüberhinaus wird es auch in diesem Jahr weitere Personaleinstellungen geben.

Digitale Transformation öffnet neue Märkte und Möglichkeiten

Durch schnelleres Internet und bessere Technologien führen immer mehr Unternehmen in Deutschland eine HR-Software ein. Vorbei die Zeiten, in denen noch mit Karte gestempelt und per Hand ein Urlaubsantrag ausgefüllt werden mussten. Heute lassen sich fast ausnahmslos alle internen Aufgaben, Anträge und Angelegenheiten auf elektronischem Wege erledigen.

Mit anderen Worten: Die Digitalisierung ermöglicht es Betrieben, wesentlich effektiver und effizienter zu operieren, als dies noch vor einigen Jahren der Fall war. Bei Personal- und Buchhaltungsprozessen fungiert eine HR-Software als Schnittstelle zwischen Mitarbeitern und Vorgesetzten, Angestellten und Personalern, Bewerbern und Arbeitgebern. Neben einer besseren Kommunikation birgt eine leistungsstarke HR-Software außerdem hohe Einsparpotentiale.

HRworks: Überzeugen Sie sich selbst

Mit mehr als 1600 Kunden und über 200.000 Benutzern zählt HRworks zu den beliebtesten HR-Lösungen. Die Software bietet ein Rundum-Paket: Personal-, Reise- und Zeitmanagement aus einer Hand. Dazu noch Corporate Benefits und Schnittstellen zu allen gängigen Finanz- und Lohnbuchhaltungsprogrammen. Heben Sie die firmeninterne Kommunikation und Personalarbeit auf ein völlig neues Level.

 

Die neuesten Beiträge der HRworks-Redaktion

Auslagenerstattung mit HRworks

Auslagenerstattung mit HRworks: So funktioniert’s!

Aufgrund der Corona-Pandemie finden seit Anfang des…
Sales Manager Yves von HRworks

Meet the Team: Yves, Sales Manager bei HRworks

In der Rubrik "Meet the Team" stellen wir ab sofort…
HR Trends 2021

Das werden die 7 wichtigen HR Trends 2021

Im Jahr 2020 haben viele Unternehmen gelernt, neu zu…

HRworks: Berliner Büro zieht in “HGHI Tower” im Ortsteil Tiergarten

Die Berliner Niederlassung von HRworks wechselt den Standort. Im Februar 2020 zieht das Software-Unternehmen von den derzeitigen Räumlichkeiten im Excellent Business Center am Hauptbahnhof rund drei Kilometer westwärts in den neu errichteten “HGHI Tower Straße des 17. Juni”. HRworks wird dort die gesamte dritte Etage beziehen.

Auf insgesamt 580 m² kann sich das Berliner Team in Zukunft besser entfalten. Denn der bisherige Standort am Hauptbahnhof wurde den Anforderungen nicht mehr gerecht. Immerhin war anfangs nur ein Teil des Vertriebs im Hauptstadt-Büro angesiedelt. Inzwischen sind allerdings auch Mitarbeiter aus Marketing, Recruiting und Eventplanung in der Berliner Niederlassung tätig.

“Wir haben lange nach einem optimalen Standort für unser stark wachsendes Berliner Team gesucht”, sagt HRworks-Geschäftsführer Thomas Holzer. “Das neue Büro sollte zentral und modern sein, mit zeitgemäßen Ausstattungsstandards und perfekter Verkehrsanbindung. Mit dem HGHI-Tower am Großen Tiergarten haben wir das gefunden.”

HRworks Berlin: Neues Büro grenzt an Naherholungsgebiet

Mithilfe des Immobilienmaklers Engel & Völkers wurde HRworks auf den neu gebauten Bürokomplex im Bezirk Mitte aufmerksam. Das moderne Gebäude in der Bachstraße 12 liegt nur einen Steinwurf vom S-Bahnhof Tiergarten entfernt. Auch das Naherholunsgebiet Großer Tiergarten – die grüne Lunge Berlins – sowie Landwehrkanal und Spree befinden sich in Fußdistanz.

Seit 2017 realisiert das Berliner Immobilienunternehmen HGHI Holding GmbH den exklusiven Business-Standort, der auf acht Etagen insgesamt 4.900 m² an Bürofläche bietet. Bis Ende 2019 soll das Projekt fertiggestellt sein. In der Vergangenheit hat die HGHI Holding bereits bei Großprojekten wie der Mall of Berlin und den Gropius Passagen verantwortlich gezeichnet, den beiden größten Einkaufszentren Berlins.

 

 

Die neuesten Beiträge der HRworks-Redaktion

In eigener Sache

In eigener Sache: Eigentümerwechsel und neuer CEO bei HRworks

Thomas Holzer, der Gründer und Inhaber von HRworks,…
Der HRworks Guide Remote Rules

Der kostenlose HRworks-Guide zum Thema Remote Work

Die Corona-Krise ist für alle Unternehmen eine Herausforderung.…

HRworks bezieht neue Büros in Freiburg und Berlin

An gleich zwei Standorten ziehen die Mitarbeiter des…

EuGH-Urteil zur Arbeitszeiterfassung: Was Experten dazu sagen

Im Mai dieses Jahres sorgte ein Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) zur Arbeitszeiterfassung für ein Raunen in deutschen Unternehmen. In Zukunft, so der Entschluss der europäischen Richter, sind alle Arbeitgeber dazu verpflichtet, die Arbeitszeiten ihrer Mitarbeiter zu dokumentieren. Und zwar lückenlos.

Das “Personalmagazin” der Haufe-Gruppe beleuchtet deshalb in der aktuellen Ausgabe (10/2019) dieses brisante Thema von einer ganz besonderen Seite. Nicht Politiker oder Wirtschaftslenker, nicht Betriebsräte oder Arbeitsrechtler äußern sich in dem Beitrag, sondern Zeiterfassungs-Experten. Also jene Menschen, die sich von Berufswegen intensiv mit dem Thema Zeiterfassung auseinandersetzen.

Auch unser Produktmanager Christian W Hartmann wurde für den Beitrag befragt. Warum er in der “Zeiterfassung für alle”, wie sie das EuGH-Urteil vorsieht, einen ganz klaren Nachteil für Arbeitgeber erkennt, können Sie im aktuellen “Personalmagazin” nachlesen.

HR-Experte Zeiterfassung Personalmagazin

Damit Ihre Digitalisierung gelingt: Jetzt HRworks kostenlos testen!

 

Zum HRworks-Newsletter anmelden

Mit unserem Newsletter bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Erhalten Sie regelmäßige Updates zu neuen Produkt-Funktionen, HR-Events oder wichtigen Gesetzesänderungen. Alle wichtigen Infos direkt in Ihrem Posteingang.

 

Die neuesten Beiträge der HRworks-Redaktion

Digitalle Zeiterfassung ist gerade in Pandemiezeiten wichtig

Digitale Zeiterfassung: 3 Vorteile während einer Pandemie

Immer wieder kommt es in Produktionsbetrieben der Lebensmittelbranche…

9 Gründe, warum HRworks die beste HR Software ist

Wer sich auf die Suche nach einer passenden HR Software…
FLOW auf allen mobilen Endgeräten

Ab 1. Juli 2020: FLOW-Oberfläche ersetzt Web App

Die Entwickler- und Produktteams von HRworks arbeiten…